Drucken
Chutney in einer Schüssel serviert

Ayurvedisches Apfel-Zwiebel-Chutney

laktosefrei, zuckerfrei, ayurvedisch, glutenfrei

Gericht Beilage
Länder & Regionen Deutschland, Indian
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 5 Gläser
Autor Jana

Zutaten

  • 2 EL Ghee
  • 3 cm frischer Ingwer
  • 1 Chilischote
  • 1 TL Kurkuma
  • 1/4 TL Kardamom
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Salz
  • 6 große Äpfel
  • 3 große Zwiebeln
  • 2 EL Apfelessig
  • 100 ml Wasser
  • 3 EL Ahornsirup
  • 2 EL Zitronensaft

Anleitungen

  1. Zuerst den Ingwer schälen und mit der Chilischote fein hacken. Danach schält und entkernt ihr die Äpfel und schneidet diese in kleine Würfel. Jetzt schält ihr die Zwiebeln und schneidet auch diese in kleine Würfel.

  2. In einem Topf das Ghee erhitzen und Ingwer und Chili darin 1-2 Minuten andünsten. Danach kommen die Gewürze Kardamom, Kurkuma und Zimt dazu und werden eine weitere Minute angedünstet.

  3. Als nächstes die Zwiebel dazugeben und auch diese 2-5 Minuten in den Gewürzen anrösten. Jetzt die Äpfel, 2 EL Apfelessig und 100 ml Wasser dazugeben. Bei geschlossenem Deckel und unter gelegentlichen Rühren 20 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen.

  4. Wenn alles schön eingekocht und das Obst weich ist, schmeckt ihr alles mit Zitronensaft, Salz und Ahornsirup ab. Wenn ihr mögt, könnt ihr mit dem Pürierstab einen Teil des Chutneys pürieren, damit die Konsistenz noch cremiger wird.

  5. Füllt das noch heiße Chutney jetzt in eure abgekochten Schraubgläser und stellt diese mit umgedreht, also auf dem Deckel stehend, zum auskühlen beiseite.

Rezept-Anmerkungen

Das Chuntey hält sich in euren Gläsern, wenn sie gut abgekocht und verschlossen sind, mehrere Monate. Wenn es offen ist, solltet ihr es schnell verbrauchen. Im Kühlschrank bleibt es aber auch 1-2 Wochen frisch.

Um euch Zeit am Weihnachtsabend zu sparen, bereitet das Chutney einfach schon ein paar Tage vorher zu und serviert dieses dann einfach zum Hauptgang.