Drucken

Sauerteig-Flammkuchen mit Kürbis und Lauch

vegetarisch, zuckerfrei, regional, saisonal

Gericht Hauptgerich, Main Course
Länder & Regionen Deutschland
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde
Portionen 6 Portionen
Autor Jana

Zutaten

Teig

  • 300 Gramm Dinkelvollkornmehl
  • 1 EL Sauerteig-Starter Anstellgut
  • 3 EL Olivenöl
  • 150 ml Wasser
  • 1/2 TL Salz

Belag

  • 100 Gramm Kürbis
  • 2 Stangen Lauch
  • 1 Becher Creme Fraiche
  • 2 Zweige Thymian
  • 2 Zweige Salbei
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen

Teig

  1. Das Mehl mit Salz mischen und dann Sauerteig-Ansatz, Olivenöl und Wasser dazu geben und alles zu einem Teig verkneten. Den Teig abgedeckt 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Belag

  1. Den Kürbis waschen, entkernen und 100g abwiegen. Wenn ihr Hokkaido nehmt, kann die Schale dran bleiben, ansonsten den Kürbis auch schälen. Mit dem Sparschäler den Kürbis in dünne Streifen hobeln. Den Lauch gründlich waschen und in Ringe schneiden. Die Kräuter grob hacken.

  2. Den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teig halbieren und je eine Hälfte auf einer bemehlten Arbeitsfläche sehr dünn ausrollen. Je dünner desto besser! Je einen Flammkuchen auf ein mit Papier ausgelegtes Backblech legen. 

  3. Zuerst Creme Fraiche auf dem Teig verteilen (1/2 Becher pro Flammkuchen), danach mit Kürbis und Lauch Belegen. Zum Schluss die Kräuter, Salz und Pfeffer darauf verteilen. Die Backbleche nacheinander für 12-15 Minuten in den Ofen schieben, bis der Teig goldbraun wird.